Ich gseh nur vo wiitem geil us!

Nichts mit “durch die Blume” – C.mEE rappt. Und zwar so wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Wem frust- rappende Kinder auf die Eier gehen, der wird am Höfner „Sim...

Nichts mit “durch die Blume” – C.mEE rappt. Und zwar so wie ihm der Schnabel gewachsen ist.
Wem frust- rappende Kinder auf die Eier gehen, der wird am Höfner „Sim Simma“ seinen Gefallen finden.
Er ist das Salz in der Suppe der pseudo-Gangster Fraktion und die Sprache der gelangweilten Kids, die nur Geld, Alkohol und Sex im Kopf haben. Aber er hat einen Vorteil; man hört Ihm zu. Seine Aussprache ist markant, seine Wortwahl wie sie treffender nicht sein könnte und die Themen spiegeln das wieder, was sich viele nur zu denken wagen!

Charmant, aggressiv, humorvoll, prägnant, penetrant und nichts für Bligg oder Hirschmann-Groupies.
Die mächtigen und nicht selten clubtauglichen Beats vom Winterthurer Alcatraz mit der Einschlagskraft von Abrissbirnen, sowie die Features der vielversprechendsten Newcomer der Schweiz (z.B. Manillio, Phumaso & Smack etc.) und C.mEEs wuchtige Stimme machen sein erstes Album noch unüberhörbarer!

Da soll noch einer sagen, die Jugend sei faul, unkreativ und desinteressiert.

“Ich gseh nur vo wiitem geil us!”
C.mEE / BDD, 24.12.2010

Album downloaden (zip, 94 MB)

Pressetext als PDF

 

 

 

 

Über den Autor

Managt deine Lieblingsrapper & Twittert als @digisz.